Sollten Sie einen festangestellten oder freiberuflichen SEO-Berater beauftragen?

Anstellung eines SEO-Beraters: fest angestellt oder freiberuflich? Vor- und Nachteile für Ihr Unternehmen. Finden Sie die richtige Lösung.
référenceur SEO
Sommaire

DieSuchmaschinenoptimierung (SEO) ist ein Schlüsselelement der Online-Marketingstrategie eines jeden Unternehmens’s. Es kann jedoch schwierig sein, zu entscheiden, ob es besser ist, einen SEO als Angestellten einzustellen oder einen Freiberufler zu beauftragen. In diesem Artikel gehen wir auf die Vor- und Nachteile jeder Option ein, um Ihnen zu helfen, die richtige Entscheidung für Ihr Unternehmen zu treffen.

Die Bedeutung der Suchmaschinenoptimierung (SEO) für Unternehmen

Suchmaschinenoptimierung (SEO) ist für Unternehmen, die ihre Online-Präsenz verbessern wollen, von entscheidender Bedeutung. Durch eine effektive Optimierung ihrer Website können Unternehmen mehr qualifizierte Besucher auf ihre Website locken, Leads generieren und ihren Umsatz steigern. Suchmaschinen wie Google verwenden ausgeklügelte Algorithmen, um Websites nach Relevanz und Qualität zu bewerten. Eine gute SEO-Strategie kann Unternehmen also dabei helfen, ihr Ranking in den Suchergebnissen zu verbessern, ihr Profil zu schärfen und ihre Glaubwürdigkeit im Internet zu stärken. Darüber hinaus ermöglicht SEO den Unternehmen, die Bedürfnisse ihrer potenziellen Kunden besser zu verstehen und relevante Antworten auf ihre Fragen und Wünsche zu geben.

>

Vor- und Nachteile der Einstellung eines angestellten SEO-Beraters

Die Anstellung eines SEOs als Angestellter hat für Unternehmen Vor- und Nachteile.

Vorteile:

Einerseits kann das Unternehmen durch einen festangestellten SEO von langfristigem Know-how profitieren. Der festangestellte SEO steht für die kontinuierliche Arbeit an der Unternehmenswebsite zur Verfügung, was die SEO-Ergebnisse auf lange Sicht verbessern kann. Außerdem ist ein angestellter SEO oft stärker in die Ziele des Unternehmens eingebunden, da er direkt mit dem Unternehmen verbunden ist.

Nachteile:

Auf der anderen Seite können bei der Einstellung eines fest angestellten SEO Fixkosten anfallen, darunter Gehälter, Sozialabgaben und Sozialleistungen. Die Unternehmen müssen auch die Kosten für die ständige Weiterbildung einkalkulieren, denn SEO ist ein Bereich, der sich ständig weiterentwickelt. Darüber hinaus kann das Unternehmen durch einen Mangel an Flexibilität eingeschränkt sein, da es interne Vollzeitressourcen bereitstellen muss.

Ein SEO als Angestellter einzustellen, kann für Unternehmen, die langfristiges Fachwissen und ein stärkeres Engagement suchen, von Vorteil sein, kann aber auch mit erheblichen Fixkosten und mangelnder Flexibilität verbunden sein.

Vor- und Nachteile der Beauftragung eines freiberuflichen SEO

Die Beauftragung eines freiberuflichen SEOs hat auch für Unternehmen Vor- und Nachteile.

Vorteile:

Einerseits bietet der Einsatz eines Freelancers große Flexibilität in Bezug auf Kosten und Verfügbarkeit. Unternehmen können den freiberuflichen SEO auswählen, der ihren Bedürfnissen am besten entspricht, und zahlen nur für die tatsächlich erbrachten Leistungen. Darüber hinaus kann sich ein Freiberufler auf bestimmte Aufgaben spezialisieren, was für Unternehmen mit besonderen Anforderungen von Vorteil sein kann.

Nachteile:

Auf der anderen Seite kann die Qualität der Arbeit von Freiberufler zu Freiberufler variieren, und es kann schwierig sein, einen vertrauenswürdigen freiberuflichen SEO zu finden. Für Unternehmen kann es auch schwierig sein, die Qualität und den Fortschritt der dem Freiberufler anvertrauten Aufgaben zu überwachen. Außerdem ist ein Freiberufler nicht so stark in die Ziele des Unternehmens eingebunden wie ein Angestellter und kann in Notfällen weniger verfügbar sein.

Die Beauftragung eines freiberuflichen SEOs kann Unternehmen große Flexibilität und Spezialisierung bieten, aber auch ein variables Qualitätsrisiko, mangelnde Nachbereitung und fehlendes Engagement bedeuten.

Wie entscheidet man sich für einen festangestellten oder freiberuflichen SEO?

Die Entscheidung zwischen einem festangestellten und einem freiberuflichen SEO hängt von den SEO-Bedürfnissen des Unternehmens, den Kosten und Beschränkungen sowie der Unternehmenskultur ab.

Analyse des SEO-Bedarfs des Unternehmens

.

Zunächst sollten Sie eine gründliche Analyse des SEO-Bedarfs Ihres Unternehmens durchführen. Die Unternehmen müssen feststellen, ob sie langfristiges Fachwissen oder eine spezifische Spezialisierung für einmalige Aufgaben benötigen. Die Unternehmen müssen auch bestimmen, wie stark der SEO-Spezialist in die Ziele des Unternehmens eingebunden werden soll.

Abschätzung der Kosten und Zwänge

Als nächstes ist es wichtig, die Kosten und Zwänge zu bewerten. Die Unternehmen müssen entscheiden, ob sie sich die Fixkosten eines Angestellten leisten können oder ob sie die größere Flexibilität eines Freiberuflers vorziehen. Die Unternehmen müssen auch die Schulungs- und Folgekosten sowie die Verfügbarkeit des SEO berücksichtigen.

>

Berücksichtigung der Unternehmenskultur

Schließlich ist es wichtig, die Kultur des Unternehmens zu berücksichtigen. Die Unternehmen müssen feststellen, ob sie sich mit jemandem wohler fühlen, der intern arbeitet und sich für die Ziele des Unternehmens einsetzt, oder ob sie sich mit jemandem wohler fühlen, der als Freiberufler arbeitet und Ad-hoc-Dienste anbietet.

Sollten Sie einen festangestellten oder einen freiberuflichen SEO einstellen? Meine Meinung

Meiner persönlichen Meinung nach sollten Unternehmen lieber einen freiberuflichen SEO als einen Angestellten einstellen. Hierfür gibt es mehrere Gründe.

Zunächst einmal bietet die Beauftragung eines freiberuflichen SEOs mehr Flexibilität in Bezug auf Kosten und Verfügbarkeit. Unternehmen können freiberufliche SEOs zu günstigeren Tarifen als Angestellte finden und zahlen nur für die in Anspruch genommenen Leistungen. Darüber hinaus können Unternehmen Freiberufler finden, die für einmalige Aufgaben oder für einen begrenzten Zeitraum zur Verfügung stehen, was für Unternehmen mit spezifischen Bedürfnissen vorteilhafter sein kann.

Außerdem bieten Freelance-Plattformen Unternehmen eine große Auswahl an erfahrenen SEOs, die sich auf verschiedene Bereiche spezialisiert haben, was für Unternehmen mit spezifischen Anforderungen von Vorteil sein kann. Freiberufliche Plattformen bieten auch Funktionen zum Filtern von Kandidaten auf der Grundlage von Fähigkeiten, Erfahrung und Preisen, was den Auswahlprozess erleichtert. Einige der renommiertesten Plattformen sind BeFreelancr, Fiverr, Malt, Upwork, Codeur.com und Freelancer.com.

Schließlich sind freiberufliche SEOs oft hoch motiviert, qualitativ hochwertige Arbeit zu leisten, da ihr Ruf auf dem Spiel steht. Freiberufler stehen auch im Wettbewerb mit anderen Fachleuten, was sie dazu motiviert, hochwertige Dienstleistungen zu erbringen, um sich von der Konkurrenz abzuheben.

Freiberufler stehen auch im Wettbewerb mit anderen Fachleuten, was sie dazu motiviert, qualitativ hochwertige Dienstleistungen zu erbringen, um sich von der Konkurrenz abzuheben.

Besoin d'un développeur ?
Besoin d'un graphiste ?
Besoin d'un rédacteur ?
Besoin d'un traducteur ?
Besoin d'un expert SEO ?
Besoin d'un webmarketeur ?
Besoin d'un community manager ?
DERNIERS ARTICLES
PARTAGER L'ARTICLE